Konfliktprophylaxe - Mediationspraxis

Zukunft gestalten - WEG- und Wanflungsbegleitung
Mediationspraxis
Dr. Hans Jürgen Groß
Direkt zum Seiteninhalt

Konfliktprophylaxe

Angebot
Überall dort wo Entscheidungsträger ein Bedürfnis an guten zukünftigen Beziehungen haben, einvernehmliche Lösungen anstreben, zur Zusammenarbeit tendieren, wird Mediation zur besten Alternative der Konfliktklärung.

Auch dort wo mit dem Risiko einer hohen Verlustwahrscheinlichkeit zu rechnen ist, wird Mediation als Handlungsalternative wahrscheinlicher. Dies gilt besonders, wenn das Risiko für beide Parteien gleichermassen besteht.

Diese Sicht belegt, dass sich die Methoden der Meditation auch besonders gut zur Konfliktprophylaxe (vorgelagerte Mediation) eignen. In Bereichen in denen Störungen durch einen Konflikt mit hohen finanziellen oder emotionalen Kosten belegt sind, erscheint es sinnvoll, im Vorfeld -das heisst zu einem Zeitpunkt an dem alle Beteiligten ein Interesse an einer guten Zusammenarbeit haben-, alle Bereiche zu mediieren, die zu einem späteren Zeitpunkt zu einem Bedürfniskonflikt oder Streit führen könnten. Konfliktprophylaxe dient dazu, die Präferenzen aller Beteiligten in der zu regelnden Situation zu erhellen und zu berücksichtigen. Konfliktprophylaxe, gibt somit die Sicherheit vor unerwarteten Störungen und Reibungsverlusten bei der Umsetzung des geplanten Ziels.

© 2017 - Dr. Hans Jürgen Groß - Schloßstr. 18 - 34212 Melsungen - T. 05661 52550
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü